Die Bahn-Tieferlegung der Bahnlinie BLS/BN in Bern West soll mit 14,3 Mio. Franken realisiert werden
Schon seit 1991 war geplant, die Strecke Bern-Neuenburg auf Doppelspur zu erweitern. Das hiesse, die bestehenden Geleise in Bümpliz-Bethlehem um acht Meter auf einer Strecke von 1500 Meter Länge in den Boden zu versenken. Damit sollen die Quartiere vor Lärmbelastung geschützt werden. Die BLS haben nun beim Bundesamt für Verkehr ein Beitragsgesuch gestellt. Der Gemeinderat der Stadt Bern und der Kanton Bern unterstützen das Projekt. Die Kantone Neuenburg und Freiburg müssten sich jedoch auch an den Tieflage-Mehrkosten beteiligen.
Baumarkt

drucken | empfehlen | zurück | top