Kein Geld für Ferien?

Reka bietet Ferienwochen für 100 Franken 


Ferien sind für allein erziehende, getrennt und geschieden lebende Eltern oft nicht nur eine finanzielle Herausforderung. Die Reka-Ferienhilfe organisiert dieses Jahr 20 Spezialferienwochen für Betroffene.

 

Mama hat Vortritt

„Ich habe mich wieder mal als Mensch und Frau gefühlt und nicht nur als Mutter.“ schreibt eine Teilnehmerin der Ferienwoche „Mama hat Vortritt“. Unter dem Motto „Wohlbefinden für Körper, Geist und Seele“ wird diese von einer erfahrenen Fachfrau begleitet und in den Reka-Feriendörfern Disentis, Pany, Sörenberg und Zinal angeboten.

 

„Hallo Pa!“ Lebenszirkus - Zirkusleben

Ein erfahrener Begleiter unterstützt die getrennt lebenden oder geschiedenen Väter bei der Gestaltung der Ferientage mit ihren Kindern. An 4 Halbtagen werden die Kinder im Rekalino-Zirkusprogramm im Feriendorf Wildhaus betreut. Dies bietet den Vätern Gelegenheit, sich untereinander auszutauschen. „Beeindruckt haben mich die engagierten Väter, die ich kennenlernen konnte und die Gemeinschaft, die in dieser Woche gewachsen ist. Die Kinder konnten in der Gruppe erleben, dass sie in ihrer Situation nicht alleine sind.“ schreibt ein Teilnehmer an das Team der Ferienhilfe.  

 

Kosten

Der Preis für einen einwöchigen Aufenthalt in einer Ferienwohnung inklusive Teilnahme am Programm richtet sich nach den finanziellen Möglichkeiten der Mütter und Väter (gemäss Selbsteinschätzung) zwischen 100 und 450 Franken. Er soll insbesondere Eltern mit knappen Mitteln die Teilnahme ermöglichen.

 

Für Familien mit geringem Einkommen umfasst das Angebot der Reka-Ferienhilfe weiter eine Ferienwoche für einen Solidaritätsbeitrag von 100 Franken in einer Reka-Ferienwohnung in der Schweiz inkl. Ferien auf dem Bauernhof oder in einer der familienfreundlichen Jugendherberge inklusive Halbpension.

 

Teilnahmebedingungen, Anmeldung und Informationen: Reka, Neuengasse 15, 3001 Bern, Tel. 031 329 66 80, www.reka.ch


drucken | empfehlen | zurück | top