Editorial
Bauboom
Liebe Baufachleute

Nr. 07/08 2006:

Bauthemen, Bauprojekte, Baustatistiken, Bauprobleme und Bautechniken sind zur Zeit allgegenwärtig in den Medien präsent: «Seilziehen um den Millionenschaden»! Gestritten wird um die 14 bis 26 Millionen Franken des geschätzten Schadens im Mitholz-Lawinenschutztunnel und dessen Einsturz und wer dafür verantwortlich sein wird. Bautechnische Analysen sind hier besonders gefordert.

«Das Alpenbad in Adenboden für Millionen.» 44 Millionen Franken sollen für die Alpenbadelandschaf und 28 Millionen für ein angegliedertes Vierstern-Hotel dem Tourismusort auch in Zukunft Zugkraft verleihen.

«Spartanisch und schnörkellos Bauen.» Sofern Stadtrat und Stimmvolk zustimmen, wird im Forsthaus Bern bis zum Jahr 2011 für 35 Millionen die neue Feuerwehrkaserne schnörkellos realisiert werden, damit die geforderte Interventionszeit der Feuerwehr auch im Westen der Stadt gewährleistet werden kann. Zudem soll in der Grossplanung Forsthaus West auch die neue Berner Kehrichtverbrennungsanlage bis 2012 für rund 250 Millionen errichtet werden.

«Bau-Boom bis zur Euro 08.» In der Schweiz wird wieder kräftig gebaut. Die Zahlen des Bundesamts für Statistik (BFS) zeigen ein anhaltend hohes Wachstum bei den Bauausgaben. Diese stiegen 2005 in der Schweiz um 5.2 % auf knapp 50 Milliarden Franken (Hochbau 1 6.4 %, dabei überproportional + 15.1 % im Wirtschaftsbau). Dies verdeutlicht der vierteljährlich publizierte KOF-baublatt»-Indikator. Siehe Wortlaut www.baublatt.ch =Hotlinks KOF-«baublatt»-Indikator

«Leicht tiefere Frührenten.» Die Frühpensionierten des Schweizer Bauhauptgewerbes erhalten per Anfang 2007 tiefere Renten. Der Rentensatz sinkt moderat von 70 % auf 65 % des letzten Lohns, wie die Stiftung flexibler Altersrücktritt FAR mitteilt. Dabei bleibt der Sockelbetrag von CHF 6000.- unverändert. Die Anpassung nach unten wurde aufgrund der Erfahrung der ersten drei Jahre und in Anpassung an die Nettolöhne beschlossen. Demgegenüber haben die Frühpensionierten die Möglichkeit, bis zu einem erlaubten Verdienst von CHF 19 350.- in GAV FAR unterstellten Betrieben mehr zu arbeiten als bisher. Siehe auch www.far-suisse.ch

«Neat: Bohrziel erreicht.» Neun Monate früher als geplant hat die Tunnelbohrmaschine in der Oströhre des Neat-Basistunnels am Gotthard ihr Ziel an der Losgrenze Sedrun erreicht. Nun wird die TBM im Berg demontiert. Nun liegen noch 700 Meter Fels mit Sprengvortrieb zwischen den Mineuren in Amsteg und Sedrun. Mit dem Durchschlag wird im Sommer 2008 gerechnet. Siehe auch www.alptransit.ch

«Partikelfilter für Baumaschinen von Bauarbeitern gefordert.» Nun fordern auch die gewerkschaftlich organisierten Bauarbeiter die Ausweitung der Partikelfilterpflicht auf sämtliche mit Dieselmotoren betriebenen Baumaschinen, deren schädlichen Abgasen sie besonders ausgesetzt seien.

«Arbeiter zu Tode gestürzt.» In Montreux ist kürzlich ein 27-jähriger portugiesischer Bauarbeiter sieben Meter in die Tiefe gestürzt, als er auf einem Turm eine Mauer abbrechen wollte. Trotz dem raschen Eintreffen der Rettungskräfte verstarb der Bauarbeiter. Immer wieder ereignen sich tragische Ereignisse wegen unzureichender oder fehlender Sicherung! 

Damit ist eine Baupalette an Bauthemen stellvertretend für andere skizziert. Auch «Baukader» polarisiert mit vielen Bauthemen zum mehr als faszinierenden und äusserst vielseitigen Bauwesen. Wir wünschen eine anregende Lektüre zur baulichen Sommerzeit.

Herzlich 

Andreas






drucken | empfehlen | zurück | top