Von raffinierten altbewährten Produkten bis zur Weltneuheit
ALBANESE BAUMATERIALIEN, Passivmitglied des Baukaderverbands, an der 9. BAUMAG - Zentralschweizer Baumaschinenmesse 2001 in Luzern.
Ist das Winterthurer Unternehmen an einer Fachmesse vertreten, dann ist auch sein Stand immer wieder ein Treffpunkt, an dem neben den ausgestellten, innovativen Produkten auch Informationen ausgetauscht werden. Aber trotz allem Messetrubel ist es auch ein Ort zum Innehalten und zum Plaudern bei einem Boccalino. So ist es bei Giulio Albanese Tradition.
Bewährtes, Neues und viele Überraschungen hält der Albanese-Stand in diesem Jahr bereit. Eine der Neuheiten ist der Bego-Allbord. Im letzten Jahr als zukunftsweisende Deckenrandabschalung auf den Markt gebracht, wurde das Bego-Baukastensystem sofort akzeptiert. Mit dem Allbord steht eine Abschalung zur Verfügung, bei der die Isolation bereits aufgeklebt ist, ideal geeignet bei Trennfugen zwischen Gebäudeteilen. Mit dem Bego-Baukastensystem wird die Produktivität gesteigert und die Bauabläufe werden deutlich beschleunigt. Die saubere Lösung für Deckenrandabschalungen, Kellerdeckenrandabschalung, Aussparungen, Trennfugen oder Unterzüge, mit der konventionelle Abläufe der Vergangenheit angehören.

AUSSCHALARBEITEN ÜBERFLÜSSIG GEWORDEN

Das Baukastensystem besteht aus Spezialzement und macht Ausschalarbeiten überflüssig, da die Abschalung im Beton verbleibt. Einer der grössten Vorteile ist dabei die homogene Verbindung zwischen Abschalung und Betondecke. Die Aussenseite der Platten besteht aus Sichtbeton, der Verputz kann auch direkt auf die Platten aufgebracht werden.
Eine massive Verkürzung der Schalarbeiten ist die Folge. Da es keine Schalungsreste gibt, entsteht auch keine Umweltbelastung. Montage und Handhabung sind einfach. Mehrere Bauetappen können eingespart werden.

RAFFINIERTE UND BEWÄHRTE PRODUKTE VERALTEN NICHT

Auch die seit Jahren bewährten Produkte werden die Aufmerksamkeit der Messebesucher auf sich ziehen, allen voran die Anschlaghalterungen der Risa-Serie, die Anwendungen als Distanzhalter und als Anschlag für Wandschalungen findet. Sei es nun Risa 2000 - für die Anwendungen in Frischbeton - oder Risa No Limit - für die nachträgliche Befestigung am Armierungseisen - , alle Anschlaghalterungen sind den Anforderungen der Praxis entsprechend entwickelt worden: Sie erleichtern die Arbeit und sparen Zeit und Geld auf der Baustelle. Oder die Bodenplattenabschalung Picofix. Sie setzt den mühsamen, kompliziert zu handhabenden und schwierig zu lagernden Bodenplattenabschalungen ein Ende. Damit gehören anfällige, verstellbare Rohrrahmen, die äusserst schwierig auszurichten sind, der Vergangenheit an.
Weiter zu sehen ist der Dila-Profi, ein vorgefertigtes Dilatations- (Dehnungs-) und Trennfugenelement, das Schluss macht mit mühsam gebastelten, krummen und verformten Dilatationsfugen ohne Auskratzen der Einlagen nach dem Ausschalen. Die Fuge kann direkt verkittet werden. Aufmerksamkeit erregen werden der UNI-Betonanker und die UNI-Betonhülse, die sich mit ihrer einfachen Handhabung als Befestigung von Deckenrandabschalungen, einhäuptigen Schalungen, Konsolen und Gerüsten oder von Schutzgeländern eignen. Oder der RA-Randblitz, das kombinierte Abschalungssystem. Mit geringem Aufwand wird gleichzeitig eine Deckenrandschalung und ein stosssicheres Arbeitsgeländer erstellt. Ganz im Zeichen der rationellen Baustellenarbeit steht auch der Kombi-V-Halter 15. Er ermöglicht den einfachen Einbau von Verankerungsteilen in Fundamenten, Bodenplatten oder Decken.

KEIN AUSSPARUNGEN ODER NACHTRÄGLICHES SPITZEN MEHR

Auf reges Interesse wird der Zwischenwandanschluss stossen, der ein Ende macht mit vorbereiteten Aussparungen oder nachträglichem Spitzen, zudem in diesem Segment auch eine Neuheit präsentiert wird: die Weiterentwicklung Zwischenwandanschluss «Ecke», die spezielle Ausführung für die Maurerarbeiten in Ecken. Beide Ausführungen sind die einzigen Verbindungen nach den SIA-Normen 160 und 162. Pro Stockwerk müssen nur drei Zwischenwandanschlüsse eingemauert werden.

NEU UND ÜBERRASCHUNGEN BIS ZUR WELTNEUHEIT

Zum ersten Mal vorgestellt wird ein neuer Zweig des Unternehmens: der Albanese Bau-Shop. Er liegt in den Händen der zweiten Albanese-Generation. Hier gibt es all die unentbehrlichen Kleinigkeiten für die Baustelle.
Neben anderen Überraschungen erwartet die Besucher ein Spektakel bei der Vorführung einer Albanese-Weltneuheit: ein Multi-Funktions-Gerät für alle Schalungsarbeiten, das bisher schmerzlich auf den Baustellen vermisst wurde. Stattfinden wird die Weltpremiere vom 1. bis zum 5. März in Luzern in der Halle 1 am Stand 155 des Messegeländes Allmend.

WEITERE INFORMATIONEN

Albanese Baumaterialien, Amelenweg 16, 8400 Winterthur
Tel. 052 / 213 86 41; Fax 052 / 213 73 59, Internet: www.albanese.ch ; E-Mail: albabaumat@albanese.ch

Text: Redaktion

Produkte

drucken | empfehlen | zurück | top