Hilti realisiert den Diebstahlschutz?
Klau auf dem Bau
Hilti Geräte sind aufgrund ihrer Leistungsfähigkeit und Qualität sehr begehrte Geräte. So begehrt, dass es leider immer wieder zu Diebstählen kommt. Ganz generell ist der Klau auf dem Bau ein häufiges Delikt (vg. Baukader 4/2000 und 6/2000). Der neue, aktive Diebstahlschutz «TPS - Theft Protection System» von Hilti verhindert, dass Unberechtigte das Gerät in Betrieb nehmen können. Das System basiert auf einer im Gerät integrierten Elektronik, die nur mit einem darauf abgestimmten, kundenspezifisch codierten Freischaltschlüssel aktiviert werden kann und so die Inbetriebnahme des Gerätes ermöglicht.
Die «TPS»-Elektronik im Gerät wird nach dem Einstecken des Netzsteckers aktiviert und mittels Funk mit einem codierten Chip(Freischaltschlüssel) freigeschaltet. Ein Vorgang, der in Sekundenbruchteilen abläuft und vom Benutzer gar nicht wahrgenommen wird. Bei Übereinstimmung kann das Gerät so lange in Betrieb genommen werden, bis die Netzversorgung unterbrochen wird. Bei einer neuerlichen Inbetriebnahme muss der Vorgang wiederholt werden.

PROGRAMMIERUNG UND CODE

Die TPS-Elektronik wird beim Kauf des Gerätes von Hilti kundenspezifisch programmiert und codiert. Jeder Kunde erhält somit eine exklusive, nur für ihn gültige Codierung.
Die Daten werden in der Hilti Zentrale in Adliswil registriert, ein Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

INBETRIEBNAHME DES GERÄTES

Der «TPS»-Diebstahlschutz beeinträchtigt den Arbeitsprozess in keiner Weise. Einfach Netzverbindung herstellen (die gelbe Diebstahlschutzlampe blinkt) und den Freischaltschlüssel in den Wirkungsbereich der Geräteelektronik bringen (Abstand Freischaltschlüssel/Gerät max. 70 cm). Das Gerät ist einsatzbereit, wenn die gelbe Diebstahlschutzlampe erlischt.

DER SCHLÜSSEL

Der Freischaltschlüssel kann während der Inbetriebnahme und Arbeit problemlos am Körper getragen werden (Hosentasche, Gürtel, Hemdtasche etc.). Der Freischaltschlüssel (TPS-K) wird durch eine handelsübliche 3V Lithium Knopfbatterie betrieben.

Die Funktionsbereitschaft des aktivierten Gerätes bleibt während der gesamten Arbeit aufrecht. Auch dann, wenn die Arbeit unterbrochen wird und sich der Benutzer vom Gerät entfernt. Sollte aber in dieser Zeit das Gerät entwendet und dabei natürlich die Stromversorgung unterbrochen werden, erlischt die Funktionsbereitschaft. Das Gerät kann von Unbefugten nicht mehr - auch nicht durch Ausbau der Elektronik - aktiviert werden.

ARBEITSSCHLUSS/AUFBEWAHRUNG

Bei Arbeitsschluss das Gerät wie gewohnt versorgen. Wichtig: Den Freischaltschlüssel nie zusammen mit dem Gerät sondern immer separat aufbewahren! Gelangen Unbefugte in den Besitz des Freischaltschlüssels, können sie damit natürlich jederzeit das Gerät aktivieren und in Betrieb nehme

Der Kunde kann den Berechtigungsumfang exakt nach seinen Bedürfnissen definieren, wobei hier praktisch keine Grenzen gesetzt sind. Hilti berät Sie über die verschiedenen Möglichkeiten.

Baumarkt

drucken | empfehlen | zurück | top