GAV Far

Gemäss Gesamtarbeitsvertrag für den flexiblen Altersrücktritt im Bauhauptgewerbe (GAV FAR) hat das Baustellenpersonal die Möglichkeit, sich frühzeitig pensionieren zu lassen. In den Statuten und Reglementen sind die Bedingungen nachzulesen.


GAV FAR - Neue Regelungen ab 2011

Die hier aufgeführten Änderungen, die am 1. Januar 2011 in Kraft treten, haben nur Wirkung für Antragsteller, die nach dem 30.11.1950 geboren wurden.

Für Arbeitnehmer, die im Jahr 2011 in den FAR übertreten, gilt ab dem 1. Januar 2011 folgendes:

  • Die FAR-Rentner erhalten mit Vollendung des 60. Altersjahres wieder ganze Renten(Art. 16 Abs. 2bis GAV FAR ist aufgehoben)
  • Die Sonderregelung über den erlaubten Verdienst zwischen dem 60. und dem 61Altersjahr entfällt (Art. 15 Abs.1bis GAV FAR ist aufgehoben)
  • Der BVG-Beitrag beträgt weiterhin 12 % des koordinierten oder max. Lohnes (Art. 19 Abs. 2bis GAV FAR neu)

Für Arbeitnehmer, die per 1. Januar 2012 und später in den FAR übertreten, gilt ab dem 1. Januar 2012

  • Die Rentenbezüger haben ab dem 60. Altersjahr wieder Anspruch auf BVG
  • Altersgutschriften im Umfang von 18 % des koordinierten oder max. koordinierten Lohnes (Änderung Art. 19 Abs. 2 GAV FAR)
  • Die Vertragsparteien haben ferner beschlossen, dass der Arbeitnehmerbeitrag ab dem 1. Januar 2012 nur noch 1 % des massgeblichen Lohnes beträgt

Das Leistungsgesuch für die Frühpensionierung senden Sie bitte an:

BAUKADER SCHWEIZ, Frau A. Lüscher, Mühlegasse 10, PF, 4603 Olten

 

Weitere Informationen erhalten Sie unter:  www.far-suisse.ch

 


drucken | empfehlen | zurück | top