13 neue eidg. dipl. Poliere in Gordola, Tessin

13 eidg. Dipl. Poliere nahmen an der Diplomfeier vom Samstag 29. März im Centro di formazione professionale (CFP) in Gordola ihr Diplom entgegen. Auch Baukader Schweiz war mit Raphaele Sorra und Rut Verdegaal vertreten und durften die neuen Berufsleute persönlich gratulieren. Ebenfalls konnte Baukader Schweiz traditionell den weissen Baukader-Helm - mit persönlichem Namen versehen – allen Dipolmanden überreichen.

 

Durch den offiziellen Teil der Diplomfeier führte Paolo Ortelli, Direktor des CFP. Folgende Personen hielten eine Kurzansprache an die anwesenden Diplomanden mit ihren Familien: Silvia Gada (Capoufficio della formazione professionale), Vittorino Anastasia (Direttore SSIC-TI) e Udo Oppliger (Presidente commissione d'esami).

 

Besonders erfreut über die Prüfungsleistung von Francesco Chiappini war die Schulleitung vom CFP. Mit einer Durchschnittsnote von 5,2 war er auf nationaler Ebene der beste Prüfling dieses Jahrgangs. Folgende Neupoliere erhielten aus den Händen von Prüfungsleiter Udo Oppliger das eidgenössische Diplom: Angei Andrea (Gravedona (I)), Cacchero Corrado (Osogna), Caduff Marcello (San Bernardino), Carangelo Claudio (Fehraltdorf), Carroccia Cosma Damiano (Balzers), Chiappini Francesco di Casnate (Bernate (I)), Franchina Salvatore (Viggiù (I)), Iozzo Domenico (Balzers), Janner Stefano (Bosco Gurin), Landi Giovanni (Osogna), Ruka Eduart (Grandola ed Uniti (I)), Spadini Davide (Roveredo GR), Wyss Jonas (Gordola).

 

Auch in diesem Jahrgang kamen wieder Diplomanden aus der Deutschen Schweiz für die Ausbildung nach CFP in Gordola. Sie wählten das Italienisch als Prüfungssprache, das dies ihre Muttersprache ist. Dieses Mal kam ein Polier aus Fehraltdorf und zwei Vertreter aus Balzers Liechtenstein. Sie nutzten den Vorteil der mehrsprachigen Schweiz. Nochmals herzliche Gratulation an allen Diplomanden und viel Erfolg beruflich und privat.

 

Galerie von der Diplomfeier


drucken | empfehlen | zurück | top