59. dELEGIERTENVERSAMMLUNG VON bAUKADER sCHWEIZ

Neben den Sachgeschäften haben die Delegierten von Baukader Schweiz am Samstag, 11. Juni 2016 in Winterthur ihren neuen Zentralpräsidenten gewählt: Pius Helg ist engagierter Baukader und Bauunternehmer aus dem Kanton Graubünden und möchte in seiner neuen Funktion vor allem eines: Brücken bauen.

Hier geht's zum PDF der Medienmitteilung.

Hier geht's zur Bildergalerie.

Rund 80 Delegierte haben am Samstag, 11. Juni 2016 in Winterthur getagt. „Danke für Ihre Arbeit, Danke für die Ausbildung von Lernenden und Danke, dass heute nach Winterthur gekommen sind“, so Natalie Rickli, Nationalrätin in ihrem Grusswort. „Wir brauchen zuverlässige Sozialpartner und einfache Verträge. Die Vorschläge von Baukader Schweiz gehen in die richtige Richtung“, sagte Gian-Luca Lardi, Zentralpräsident des Schweizerischen Baumeisterverbands. Anschliessend haben die Delegierten die Jahresrechnung, den Jahresbericht und das Budget von Baukader Schweiz mit grosser Mehrheit genehmigt.

In diesem Jahr standen zudem Wahlen im Zentralvorstand an. Als neuer Zentralpräsident von Baukader Schweiz wurde Pius Helg gewählt. Helg ist engagierter Baukader und Bauunternehmer aus Davos und seit 2008 Mitglied des Zentralvorstandes. Ihm sei es ein wichtiges Anliegen, Brücken zu bauen. Dabei denke er nicht an Stahl und Beton, sondern an die Beziehungen zu Partnern, wie dem Schweizerischen Baumeisterverband und den Gewerkschaften. „Gerade so wichtig sind mir die Brücken, die uns im Zentralvorstand mit unseren über 4500 Mitgliedern verbinden“, sagte der neugewählte Zentralpräsident anlässlich seiner Wahlannahme. Brücken sind auch für seine weiteren Schwerpunkte als Zentralpräsident hilfreich: Die Förderung des Nachwuchs, die Pflege einer guten Verbandskultur und weniger Bürokratie werden für ihn die zentralen Themen in der kommenden Periode sein. Als Zentralvorstandsmitglieder wurden Alfred Thommen, Urs Pfründer, Heinz Moser, Martin Schönholzer und Markus Roesli bestätigt. Neu gewählt wurde Victor Erdin, Gansingen, der gemeinsam mit Alfred Thommen auch als Vizepräsident amtet.

Wir danken den engagierten Delegierten und dem tollen OK der Sektion Winterthur. Bis zur nächsten Delegiertenversammlung am 15. Juni 2019 in Zofingen!


drucken | empfehlen | zurück | top