Verbandskonferenz 2015

Am 13. Juni 2015 haben sich die Teilnehmenden an der Verbandskonferenz von Baukader Schweiz am Sitz der neuen Geschäftsstelle in Olten mit den statutarischen Geschäften des Verbandes befasst. Neben dem konstruktiven Debattieren hatte auch die Weiterbildung einen festen Platz: Daniel Angst, Fachspezialist Betriebliches Gesundheitsmanagement bei der SWICA, hat mit seinem Referat „Ernährung zur Leistungssteigerung und Gesunderhaltung“ die Anwesenden vor dem gemeinsamen Mittagessen aufgerüttelt.

 

Im statutarischen Teil wurden nach der Begrüssung durch den Zentralpräsidenten, Adrian Hässig, der Wahl der Stimmenzähler und der Genehmigung des Protokolls auch die Berichte abgenommen. In seiner Begrüssungsrede betont er die Dringlichkeit der zu erreichenden Ziele der Regatta 2020. Die Erhöhung der Mitgliederzahlen sei besonders in Bezug auf die Verhandlungen des Baukader-Vertrages ein Muss.

 

Nach den Erläuterungen von Pius Helg wurden die Jahresrechnung 2014, die mit einem positiven Ergebnis von CHF 106‘019.00 abschliesst, und der Revisorenbericht genehmigt. Danach wurden die Anträge des Zentralvorstandes behandelt. Das Rahmenbudget 2016 wurde genehmigt. Christoph Egli erläuterte zum Tätigkeitsprogramm, dass im Jahr 2016 ein besonderes Augenmerk auf die Kommunikation gelegt werden soll. Auch werden im Wahljahr 2016 voraussichtlich zwei Neue Zentralvorstands-Mitglieder gesucht, da Adrian Hässig und Urs Pfründer ihren Rücktritt angekündigt haben. Adrian Hässig informiert mit Bedauern, aber auch Verständnis über den Rücktritt von Karl Nideröst auf die heutige Verbandskonferenz 2015. Nach den Erläuterungen von Alfred Thommen wurden das Tätigkeitsprogramm 2016, der Jahresbericht 2014 und der Bericht der GPK, nach kurzen Informationen von Urs Schmidli, genehmigt. Dem Zentralvorstand wurde die Décharge erteilt.

 

Es folgten die Anträge der Sektionen und Regionen. Der Antrag der Sektion Emmental-Oberaargau wurde von den Delegierten zu Beginn der Verbandskonferenz auf Empfehlung des Zentralvorstandes abgelehnt, da der Antrag zu detaillierte Auskünfte verlangt, für die das Gefäss Verbandskonferenz nicht geeignet ist. Unter diesem Traktandum informiert der Adrian Hässig über den aktuellen Stand der einzelnen Themen und bietet dem Antragssteller an, detaillierte Informationen bei der Geschäftsstelle einzusehen.

 

Unter dem Traktandum Informationen und Beratungen informiert Christoph Egli über den Stand der Regatta 2020. Michael Lang, Mitglied der Projektgruppe Verbandsentwicklung (PGV), informiert über die Ergebnisse des Workshops der PGV. Zudem informiert Thomas Burri die Anwesenden über den Stand der Sozialpartnerschaften und den GAV-FAR, und Karl Nideröst über den Bauführervertrag. Unter Verschiedenem erzählt Max Forster, Ressortleiter Novatrava, über den Stand seiner Arbeiten und ruft zur konstruktiven Zusammenarbeit auf.

 

Die Sektion Unterwalden wird für ihr 50 Jahre Jubiläum geehrt und anschliessend wird Aude Rossi, die per Ende Juni 2015 in den Ruhestand geht, geehrt und verabschiedet. Nach zwei Wortmeldungen unter dem Traktandum Allgemeine Diskussion erklärt Adrian Hässig die Verbandskonferenz 2015 für geschlossen und übergibt das Wort an Daniel Angst, Fachspezialist Betriebliches Gesundheitsmanagement, der die Anwesenden mit seinem Referat „Ernährung zur Leistungssteigerung und Gesunderhaltung“ zum Denken anregt und auf das anschliessende Mittagessen einstimmt.


drucken | empfehlen | zurück | top